Optec AG
de it fr
0 0 0
Energiesparen im Hotelbetrieb, aber wie?

Energiesparen im Hotelbetrieb, aber wie?

Lastmanagemen ist die Lösung

«Energiesparen im Hotelbetrieb, aber wie?» Diese Frage stellen sich ganz viele Hotels in den Bergen. So gehören auch einige dieser schönen Anlagen zu unseren Kunden. Unser Beispiel ist ein 4 **** Hotel aus Arosa.


Unsere Lösung

Lastmanagement!

Aber warum Lastmanagement und wie kann ich damit sparen?

Die Stromproduzenten haben bei Hotels, Gastrounternehmen und Industrien schon vor Jahren den Leistungstarif eingeführt. Dabei wird in der Regel der  höchste gemessene Wert (P=kW) über eine Viertelstunde ermittelt. Dieser gemessene Leistungs-Spitzenwert muss über der bestellten Leistung des Kunden liegen und für eine Zeitdauer von 15 min anstehen. Monatlich oder quartalsweise wird dieser Höchstwert als Leistungstarif verrechnet. Proportional kostet der neue Leistungstarif viel mehr als die Grundeinheit der verbrauchten Energie, weil der Stromhersteller (EVU) diese neue Leistung dauern zur Verfügung stellen muss.


Mit einem Lastmanagement System-Geräte, wie das UMG 508 E_max oder die Enline System Controller, wird der sogenannte Sollwert überwacht. Es lassen sich frei wählbare Leistungsgrenzen programmieren, bei deren erreichen zuvor festgelegte Verbraucher nach Prioritäten abgeschaltet oder reduziert werden. Unsere heutigen intelligenten Geräte können bereits Trends erkennen

und somit frühzeitig entscheiden, welche Verbraucher für wie lange ausgeschaltet oder reduziert werden müssen. Durch die Trend-Erkennung lassen sich Abschaltungen feinstufig vornehmen, was sich wiederum positiv auf den Betriebsablauf und damit auch auf die Akzeptanz auswirkt.


BILD!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Ideale Verbraucher zur Optimierung sind Küchengeräte, Geräte in der Wäscherei,  Waschmaschine, Tumbler und Mangel. Saunen, Ofen, Kühlanlagen, Schneebeschneiungsanlagen, Spritzguss Maschinen oder Boiler gehören ebenso dazu. All die Geräte kommen nicht nur in Gastro-Betrieben zum Einsatz, sondern quer durch alle Branchen bis hin zur Industrie und Skigebiet.


BILD!!!!!!


Wichtig bei einer Energieoptimierungsanlage ist eine vorausschauende Planung. Die zu optimierenden Geräte müssen mit allen Leistungsdaten erfasst werden. Nur so weiss die Anlage, mit welcher abschaltbaren Leistung bei den Geräten zu rechnen ist. Ebenso empfiehlt es sich Prioritäten zu vergeben. Ein Gespräch mit dem Küchenchef ist unumgänglich, nicht dass zur Frühstückszeit die Kaffeemaschine abgestellt wird. (siehe nachf. Abb)


BILDER!!!


Die im Vorfeld definierten Verbraucher werden in einer Excel Liste erfasst. Der Kunde erhält so eine aufstellung aller Einsparungen und Kosten inkl. der Installation. Auf einen Blick ist ersichtlich, wie lange es dauert bis zum return of investment.

Unser Nutzen

Im vorliegenden Beispiel aus Arosa war es lediglich ein kleiner Umbau der Waschküche. Lediglich die Waschmaschinen und der Tumbler wurden an die Anlage angeschlossen. Dies ist eher selten, gäbe es doch noch einige andere Verbraucher die viel Potential verbergen.

Das Gute ist, wenn sich die Situation ändert und weitere Geräte dazu kommen, kann das System mit dem renommierten Master-Slave Prinzip jederzeit erweitert werden. So kann zum Beispiel die Anschaffung von Ladesäulen für Elektrofahrzeuge eine neue Situation darstellen. Werden diese Ladestationen nicht dem System angeschlossen, kann es zu Leistungsspitzen kommen - der Kaffee des Fahrzeuglenkers wäre extrem teuer und unmöglich kostendecken.


BILD!!!


Zum Schluss

Wir oder der Endkunde kann mittels Software den Prozess seiner Anlage mit allen Parametern auf seinem Computer überwachen. Auf Wunsch übernimmt auch die Optec AG die Dienstleistung der monatliche Auswertung sowie die mögliche Nachoptimierung. 


Eingesetzte Produkte

UMG 605-PRO
UMG 605-PRO
zum Produkt
ECS Compact-Energiezähler
ECS Compact-Energiezähler
zum Produkt
Janitza GridVis
Janitza GridVis
zum Produkt

Ihr Ansprechpartner

Ihr Ansprechpartner für
• EVG
• Energiemanagement
• Stromwandler
• Kompensationsanlagen
• Messtechnik
• HT-Instruments
Andreas Muffler
Andreas Muffler
Technischer Verkaufsberater Energiemanagement Region GL/GR/FL/Rheintal.
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu. Datenschutz