Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu. Datenschutz
de it fr
0
Bender

Trenntransformator

Mit Sicherheit Spannung mit ES710 Trenntrafo
Trenntransformator

Die einphasigen Trenntransformatoren werden zum Aufbau medizinischer IT-Systeme eingesetzt. Die verstärkte Isolierung gewährleistet den Betrieb nach Anforderungen von DIN EN 61558-1 (VDE 0570-1) und DIN EN 61558-2-15 (VDE 0570-2-15).


  • Galvanisch getrennte Wicklungen
  • Statische Abschirmung zur Reduzierung elektrischer Störungen
  • Komplette Harzimprägnierung für Korrosionsschutz
  • Verfügbar mit 3.150 VA bis 10.000 VA Bemessungsleistung
  • Energieeffiziente Green-Line-Ausführung (GL)
Hauptmerkmale Anwendungen Technische Daten
  • Eingebaute Temperaturfühler nach DIN 44081 (120°C)
  • Schirmwicklung mit herausgeführtem, isoliertem Anschluss
  • Isolierte Befestigungswinkel
  • Schutzart IP 00 (Bauart offen)
  • Schutzart IP 23 (mit Gehäuse)
  • Schutzklasse I
  • Schutzklasse II (Option: vergossene Ausführung)
  • Verstärkte Isolierung
  • Klassifikation der Isolierung: ta40/B
  • Anschlüsse: Schraubklemmen
  • Geräuschpegel < 35 dB (A) (bei Leerlauf und Nennlast)
  • Auch als energieeffiziente Ausführung (Green Line) erhältlich

Mit einem Trenntransformator kann ein IT-Netz erstellt werden.


In IT-Systemen sind alle aktiven Teile entweder gegen Erde isoliert oder über eine hochohmige Impedanz mit der Erde verbunden. Die hochohmige Impedanz kann aus messtechnischen Gründen vorgesehen werden, jedoch mit der Massgabe, nicht die elektrische Sicherheit zu gefährden. Die Erdung der Körper der elektrischen Anlage geschieht entweder einzeln oder gemeinsam.


Was ist der Unterschied zu TN- und TT-Systemen?


In TN-Systemen ist der Sternpunkt der speisenden Transformatoren niederohmig geerdet, und die Körper der elektrischen Anlage sind über Schutzleiter mit dem Betriebserder des Netzes verbunden. Auch in TT-Systemen wird der Sternpunkt niederohmig geerdet, aber die Körper der elektrischen Anlage sind unabhängig von der Systemerdung geerdet.


Netz-Trenntransformatoren werden eingesetzt, um Energienetze voneinander zu trennen. Der Einsatz erfolgt oft in Werkstätten und Laboratorien, um etwa Reparaturarbeiten und Experimente ungefährdet durchführen zu können sowie zum Betrieb von  Allstromgeräten, um bei Arbeiten an netzspannungsgespeisten Geräten oder Ausrüstungen die Gefahr eines Stromschlages zu minimieren.


Wirkungsweise:


Man erzeugt eine nicht mit der Erde verbundene Ausgangsspannung, die Potentialdifferenz zur Erde kann jeden beliebigen Wert bis zur Isolationsfestigkeit annehmen, ohne dass bei Berührung eines einzelnen Leiters auf der Sekundärseite ein Strom durch den Körper gegen Erde abfliessen kann.


Bei der exakten Trafo-auswahl helfen unsere Projektleiter gerne weiter und erstellen Ihnen ein spezifisches Angebot. Terminierung und logistische Abwicklung erfolgt in Absprache mit Ihnen, weshalb diese Trenntransformatoren nicht online im Shop angeboten werden.